Was bringt uns eine Schulpartnerschaft?

Hintergrund

Eine ständig wachsende Zahl von Schulpartnerschaften zeigt, dass eine solche Art von interkultureller Zusammenarbeit immer mehr zum Schulalltag dazu gehört. Inzwischen ist schon fast selbstverständlich, dass jede Schule eine Partnerschule irgendwo auf der Welt hat. Dennoch sind viele Schulen auf der Suche nach einer neuen Partnerschaft, um so ein interkulturelles Netzwerk zu schaffen. Um dies zu ermöglichen, bietet das Niedersächsische Kultusministerium eine Datenbank, mit deren Hilfe Schulen sich als suchend registrieren lassen können. Sowohl in den niedersächsischen Partnerregionen als auch darüber hinaus sollen so Schulpartnerschaften initiiert werden.

Registrierte Schulen können sich für die Dauer von drei Monaten registrieren lassen. Danach kann die Suche einmalig um erneut drei Monate verlängert werden. Sollte sich nach sechs Monaten noch kein passender Partner gefunden haben, so können sich die Schulen wieder neu in die Datenbank aufnehmen lassen. Nur so ist es möglich, die Datenbank auf einem möglichst aktuellen Stand zu halten, was im Interesse aller Beteiligten liegt.