Haben Sie schon eine Partnerschule?

Melden Sie sich gleich an und profitieren Sie von den Vorteilen einer Schulpartnerschaft.

Willkommen

Schulpartnerschaften gehören bei vielen niedersächsischen Schulen zum Schulalltag, denn durch eine Schulpartnerschaft verändert sich die Perspektive der Partner auf das andere Land, wodurch sie an der Situation des jeweils anderen Anteil nehmen. Dadurch wachsen Verständnis und Vertrauen und häufig gelingt es durch den Blick über den Tellerrand, Auseinandersetzungen aufgrund von Missverständnissen zu vermeiden. Ziel einer Schulpartnerschaft ist es, sich gegenseitig kennen zu lernen und Erfahrungen zwischen Schülerinnen und Schülern als Bestandteil des interkulturellen Lernens auszutauschen. Dadurch wird die Begegnung mit anderen Ländern und Kulturen ermöglicht und die Auseinandersetzung mit dem Anderen gefördert. Für Schulpartnerschaften bieten sich eine Vielzahl von Möglichkeiten. Eine Partnerschaft ist jedoch umso dauerhafter und lebensfähiger, je größer die Überschneidungen der Profile und Interessen sind. Um dies zu erreichen, wird ein möglichst genaues Profil der Schule mithilfe der Schulpartnerschaftsdatenbank erstellt. Auch gilt für den Erfolg, dass eine Schulpartnerschaft zwar von einer Lehrperson initiiert werden kann, aber zur langfristigen Durchführung eine größtmögliche Kollegiumsbeteiligung notwendig ist.

Darüber hinaus gilt, dass eine Schulpartnerschaft auf sehr wackeligen Füßen steht, wenn die Schulleitung das Projekt nicht unterstützt. Um dies zu gewährleisten, muss am Ende der Anmeldung auf jeden Fall der ausgedruckte Datensatz von der Schulleitung unterschrieben und mit dem Schulstempel versehen werden. Erst wenn dieser Ausdruck an die eingetragene Adresse versendet wird, wird die Schule in die Datenbank aufgenommen.